user_mobilelogo

Wie immer starteten wir den Nachmittag mit dem gemeinsamen Singen. Dann hörten die Ameisli und die Jungschärler getrennt eine spannende Bibelgeschichte. Kurz darauf fanden die Jungschärler eine rote Mütze, die dem Samichlaus gehören könnte. Doch wie kommen sie übers Meer zu ihm? Wer konnte da helfen? Die Piraten natürlich. Die Ameisli willigten ein, alle mit ihrem Schiff mitzunehmen. Am anderen Ufer angekommen, wusste uns Zora weiterzuhelfen. Sie wusste, wo der Samichlaus, ein Kolleg der Piraten-Oma, wohnt. So spazierten wir los, verliessen den Dorfkern und stiegen in die Höhe, bis wir zu einer Hütte kamen. Nach lautem Klopfen öffnete uns jemand die Tür: Der Samichlaus. Er war überglücklich, seine Mütze wieder zu haben und lud uns zu einer Geschichte und einem Zvieri ein. Wir fanden alle einen Platz in der alten Hütte, liessen uns die Leckereien schmecken und hörten der Geschichte zu, die uns der Samichalus erzählte. Bevor wir wieder zurückkehrten, hatte der Samichlaus noch einen Zettel für die Piraten-Mannschaft. Darauf war eine Flaschenpost zu sehen. Diesen Hinweis können wir für unsere weitere Schatzkarten-Suche bestimmt gebrauchen.

Gebetsanliegen

Wir sehen in der Bibel, wie Gott wichtig ist, das wir beten. Es lebt eine Kraft im Gebet, die wir uns wahrscheinlich nicht vorstellen können.

Hier sind die Gebetsanliegen von der Jugendarbeit. Jede Jungschar ist auf Gebet angewiesen. Die Eltern, Die Leiter aber auch ihr als Gemeinde! Desshalb fordern wir euch auf, für Gottes Reich auf Erden zu beten!

 

 

Gebetsanliegen Oktober 2019.pdf

Gebetsanliegen September 2019.pdf

Gebetsanliegen August 2019.pdf

Gebetsanliegen Juni-Juli 2019.pdf

Gebetsanliegen März-April 2019.pdf

Gebetsanliegen Februar 2019.pdf

 

Fundgrube

Die Fundgrube der Jungschar Lämpli Bauma befindet sich im unteren Stockwerk des Kirchgemeindehauses(KGH) bei der Garderobe. Verlorene Kleider und Gegenstände können dort gesucht werden. Der Zugang ist immer dann offen, wenn das Kirchgemeindehaus in irgend einem Rahmen genutzt wird.

 


Wir bewahren etwas verloren gegangenes dort für drei Monate auf, anschliessend wird das Stück in die Kleidersammelstelle geben. 

Für Fragen und Auskünfte kann der Materialchef gerne kontaktiert werden:

Christian Rüegg: christian.rueegg@js-bauma.ch